Page 3 - UMAG
P. 3

                                    Editorial Aus der Redaktion
  Neue Normalitäten im Zeichen der Corona-Krise
 Dr. Reinhard Nenzel
 Aha schreibt man par ordre der Bundesregierung jetzt AHA, was freilich noch eine der kleinsten Änderungen des Alltags ist. Das Robert-Koch-Institut ist zum alles beherrschenden »Think Tank« geworden und die leitenden Virologen der Re- publik sind in den Rang alter Hohepriesterkasten aufgestie- gen. Es wird geraunt, gemutmaßt und gewarnt, mitunter ge- weissagt und gehofft, wobei alle Experten wissen, dass man nichts Verbindliches weiß. Die Erfahrungswerte der Vergan- genheit sind nur bedingt zu brauchen. Gleichwohl gibt es einige Gewissheiten von Gewicht, die dafür sprechen, sich vor Infektion zu schützen, da es schwere, sehr schwere und le-
tale Verläufe gibt, außerdem nachlaufende Beeinträchtigungen und Beschwerden, die hässlich und womöglich kaum reversibel sind. Mit etwas Pech also kein Glück.
Gefragt sind folglich Vorsicht, kluge Verhaltensweisen und praktische Vernunft. Da die Trias gemeinsam hat, zurückhaltend in mancherlei Hinsicht zu sein, unterblei- ben viele Dinge, die wirtschaftliches Handeln treiben und sonst Lebensfreude be- deuten. Alles aber, was es nicht gibt, geht auch in keine Erfolgsstatistik und keine Gewinnrechnung ein. Das kapitalistische Modell, das auf Angebot und Nachfrage baut, auf Kaufkraft und Konsum, auf globale Arbeitsteilung, Wertschöpfungsket- ten und Logistik, auf das Internet als bequemes Bestellmedium und auf immer fri- sches Kapital, das die Bruttoinlandsprodukte und die Börsenkurse froh eskalieren lässt, dieses Modell hat sich im Namen der Pandemie Ratlosigkeit einzugestehen. Denn selbst, wenn es bald einen wirksamen Impfstoff gibt, müsste er erst noch in ausreichenden Mengen verfügbar sein und in ausreichenden Mengen verabreicht werden. In diesem Zusammenhang wäre ein weiteres Jahr nichts. Was aber wird, wenn es dazu nicht kommt oder wenn sich COVID-20 oder COVID-21 verbreiten?
Indessen erkennen wir jetzt schon, dass das, was unter Menschen in geschlossenen Räumen geschieht, obsolet sein kann, wobei es genug Anlässe und Monate gibt, in denen wir Dächern und Wänden dankbar sind. Genau genommen findet sogar das meiste »indoor« statt. Wer also die Minuten zählt, bis wir wieder unbefangenen Umgang pflegen, versteht die Dimension der Herausforderung nicht. Solange jeder jeden unbemerkt gefährden kann, ist eine neue Normalität zu erfinden, einzufüh- ren und zu gestalten. So, wie wir nach Epochen der Quarzerei Rauchverbote er- fahren haben, nun das fossile Zeitalter beenden und Tempo-30-Zonen etablieren.
Der Fortschritt auf Sicht kann demnach durchaus nicht in der Rückkehr zur Aus- übung von Freiheiten, sondern im Erlernen nachhaltiger Beschränkungen bestehen, deren Umfang und deren Ausprägungen wir uns vielleicht noch gar nicht vorstel- len können. Damit aber verändert sich die Rolle von Vater Staat, der als Hüter der Gesetze und der Gewalt, als Kontrolleur ihrer Befolgung im digitalen Zeitgeist der »Tracker« und »Apps« zu einer Datenkrake ungekannten Ausmaßes wird. Wir wer- den uns noch wundern, was uns diesbezüglich blüht, zumal die Beschneidung des Privaten mit plausiblen Gründen, die wir sogar teilen, gerechtfertigt werden wird.
Mein Mann der Stunde übrigens ist Gentleman-Boxer Henry (Maske). Als Idol ei- nes ausdauernden Kämpfers einer, der auch hartnäckige, tückische Gegner besiegt.
Beste Grüße aus Bonn, Ihr Reinhard Nenzel, Chefredakteur
  unternehmermagazin 1/2·2020 3
              SCHNELL
SICHER
FLEXIBEL
BELASTBAR
INNOVATIV
... Elektro-Boden-Bahn-System von RBS vereint neueste Antriebstech- nologie, für eine zuverlässige, hohe Transportleistung, mit gleichzeiti- gem leisem, verschleißfreiem Lauf.
Um allen Bedürfnissen gerecht zu werden, können auf dem Fahrzeug die unterschiedlichsten Lastauf- nahmemittel zum Einsatz kommen.
www.rbs-foerderanlagen.de www.speedporter.de
                                             DAS ORIGINAL
           














































































   1   2   3   4   5