KW 25 | Macht und Ohnmacht

Anhaltende Unruhen in der Türkei

Bahnstationen brennen, der Stadtverkehr ist lahmgelegt, Straßenkämpfe mit der Polizei: Mas­sen­proteste. Die Bilder der letzten Tage schrecken auf. Die Volksseele kocht in Istan­bul. Dasselbe Szenario aber auch in São Paulo und in Rio de Janeiro. Die politischen Aus­löser in der Türkei und in Brasilien scheinen für unsere Gemüter lapidar, es geht um die befohlene Bebauung… Weiterlesen »

KW 24 | Kontraproduktive Effekte

Gute Unternehmer und das billige Geld

Hat die Bundesregierung durch ihre Politik zur Eurorettung gegen das Grundgesetz verstoßen? War die Zu­stimmung des Parlaments zum ESM verfassungswidrig? Die Juristen sind uneins wie stets. Ausschlaggebend scheint die Perspektive. Wie so oft soll „Karlsruhe“ diese politisch und juristisch strittigen Dinge letzt­gültig klären. Diese Woche sitzt die Europäische Zentralbank auf der Anklagebank. Nicht de jure,… Weiterlesen »

KW 23 | Wirren der Wirtschaftsordnung

Eckart von Klaeden wechselt zur Daimler AG

Stellungswechsel aus der Politik in die Wirtschaft sind an sich nichts Spektakuläres, muten jedoch mit­un­ter ver­wun­der­­lich an. Spitzenposten werden auf beiden Feldern durchaus fachfremd besetzt: Vorstände aus der Au­­to­mo­bilbranche gehen zu Dienstleistungsriesen, Chefs aus der Finanzbranche heuern bei Lo­gi­sti­kern an. Obwohl ein ordentlicher Branchenhintergrund gern gesehen wird, ist die dezidierte Erfahrung mit der Materie in… Weiterlesen »