Zusammenarbeit mit neuem Partner

20.02.2017 | Die Hansgrohe SE, Schiltach, ging heute eine Partner­schaft mit un­se­rem Un­ter­nehmen ein. Das 1901 als Metalldrückerei gegründete Familienunternehmen zählt heute mit rund 3.800 Mitarbeitern, 964 Mio. Euro Umsatz, 34 Gesellschaften und 21 Verkaufsbüros weltweit zu den wenigen „Global Play­ern“ der Sanitärbranche. Ar­ma­turen und Brausen werden in 143 Länder geliefert.
Hauptaktionäre der nicht bör­sen­no­tierten europäischen Aktiengesellschaft sind die US-amerikanische Masco Corporation (Tay­lor/Mi­chigan) sowie die Syngroh Verwaltungs- und Beteiligungs-GmbH, in der die Familie Klaus Grohe knapp ein Drittel der Geschäftsanteile hält. Produziert wird in Deutschland, Frankreich, China, in den Nie­derlanden und in den USA. Strategisch steht der Ausbau der Innovationsführerschaft im Hinblick auf Technologie, Design und Nachhaltigkeit im Fokus. Beispiele für bahnbrechende Neuheiten sind die erste er­schwingliche Handbrause (1928) und die Brausestange (1953), aber auch das individuelle Duschsystem „Raindance“ (2003). In diesem Sinne stehen die Marken Hans­gro­he, Axor, Pharo und Pontos für hoch­wer­ti­ge, design-orientierte Produkte sowie für zukunftsweisende Badkonzepte und umwelt­freund­liche Sa­ni­tär­techno­logien. Das Erfolgsrezept lautet Innovation aus Tradition, gepaart mit nachhaltigem unter­neh­me­rischen Denken und großer Leidenschaft für „die schönsten Momente mit Wasser“.