Wenn Sie Wahrnehmung erwarten

Viele unserer Marktpartner, darunter namhafte mittelständische Unternehmen, geben eigene Me­dien her­aus, als Kundenzeitschriften, Newsletter, Rund­­schrei­ben, Studien, Broschüren oder in anderer Form, meist noch in ge­druckter Version, zunehmend aber auch di­gital. Alle diese Publikationen haben ge­mein­­sam, dass sie dem Dialog mit den eigenen Mitarbeitern, mit Kunden und Lieferanten sowie darüber hin­aus der Informa­tion ei­ner in­ter­es­sier­ten Öffentlichkeit dienen. Darüber hinaus verfolgen sie weitere Zwecke, insbeson­de­re Shareholder und Stake­holder an den Produzenten dieser Schriften zu binden, Bot­schaf­ten zu vermit­teln oder Per­­spektiv­kontakte zu gewinnen bis hin zur Pflege des kommu­na­len und so­zia­len Umfelds des Unternehmens. Wie alles, was nach außen dringt, sind diese Drucksachen einer­seits ein Spiegel der betrieblichen Realität in ihren diversen Erscheinungsweisen, des Wettbewerbsver­hal­tens, des Selbst­ver­ständ­nis­ses, der Philosophie und der Kultur, an­de­rerseits aber auch Ausdruck einer pub­­li­zi­sti­schen Am­bition, wobei die Aufmachung, die ausgewählten Aspekte und das Sendungsbewusstsein bis­wei­len weniger erreichen als eigentlich erwünscht sein kann. Die optische und inhaltliche Vermittlung von Mar­ken­merk­malen, Markenstärken und Markenmachern bleibt trotz bester Absichten mit (einge­kauf­ten) Darstellungsmitteln hinter der realen Macht der Marken in ihren professionellen Absatzmärkten zu­rück.

Die Unternehmer Medien GmbH hat mit ihrem Premiumprodukt un­ter­neh­merma­gazin seit 2002 er­folg­reich ei­ne anspruchsvolle Ni­sche ge­­schaffen und gestaltet, die im Massengeschäft der Wirtschaftspresse nachhaltige Wettbe­werbs­vor­tei­le ge­ne­riert. Die strategische Entwicklung eines bis dahin im Ver­bor­ge­­nen blühenden Verbandsorgans zu Deutsch­lands „Zeitschrift für Familienunter­neh­men“ machte es auf­grund der langen Vor­ge­schich­te und ihrer Prämissen erfor­der­­lich, sämt­li­che Para­me­ter neu zu bewerten und am Markt neu zu ju­stie­ren. Diese Basisarbeit, die weitere Evolutionsschritte ausgelöst hat, ließ ein lei­­stungs­fä­higes Instrumentarium entstehen, um auch andere Me­dien strukturiert zu analysieren und zu op­timieren.

Generell gilt, dass sich gelun­ge­ne Kommu­ni­kation sauber aufbereiteten Inhalten ver­dankt, die sich in der In­for­mati­ons­­flut be­haup­ten, um idea­ler­weise als bedeutsam und weiterführend erinnert zu werden, au­ßer­­dem einer glaub­haf­ten, klar dif­fe­ren­zie­ren­den Posi­tio­nierung des Titels. Wichtig ist die Fähigkeit der Re­dak­tion, auch hinsichtlich heterogener Ziel­grup­­pen affin in Wort und Bild zu sein sowie durch Rubri­zie­rung und Kom­pri­mie­rung für Lese­freund­­lich­keit zu sor­­gen. Unter diesen Vorzeichen betrachten wir mit Ihnen Ihre Firmen- oder Kunden­zeit­schrift hin­­sicht­lich aller relevanten Merkmale, ein­schließ­lich Umfang, Aus­rich­tung, Auflage, Erscheinungs­fre­quenz, Her­stel­­lungs­kosten, Zielgruppen­ma­trix, Ver­trieb und Re­sponse.

Wir diskutieren Anspruch und Wirklichkeit des Periodikums mit Ihnen und ma­chen Ihnen konkrete Vor­schlä­ge, um Ihre Ziele effizienter zu erreichen. Wir helfen Ihnen, Ihre charakteristischen Themen zu fin­den, sie richtig zu­zu­schneiden und so um­­­zu­set­zen, dass Ihre Publikation von den richtigen Lesern als ge­wich­­tig wahr­ge­nom­men wird. Dieser Punkt schließt den sprachlichen Feinschliff des Objekts und des Lay­outs ein. Falls Sie in der Findungsphase für eine eigene Publi­ka­tion sind oder einen Relaunch planen, be­ra­ten wir sie kon­zep­tionell und bieten Ihnen darüber hinaus die gesamte Druckvorstufe (Satz, Lay­out) sowie die Herstellung, einschließlich Druckabwicklung und Postauflieferung, an. Bei alledem können Sie unsere Ex­per­tise aber auch nur für konstruktive Kri­tik in Anspruch neh­men. Wir vertiefen uns gern in gute Dinge.

Konditionen auf Anfrage.

Ansprechpartner
Dr. Reinhard Nenzel
Geschäftsführender Gesellschafter
Tel.: 0228/95459-81 | Fax: 0228/95459-80
E-Mail: beratung[at]unternehmermedien.de