Spitzenleistung leicht gemacht

Das 10-P-Modell. Ein Arbeitsbuch für Unternehmer Zweite, vollständig überarbeitete Auflage

Dr. Christoph Weiß

Bonn 2019, 192 Seiten

Reihe: Führung von Familienunternehmen, Band 3

Preis: 29,90 EUR

Blick ins Buch     Zum Shop

Kurzcharakteristik | Als ich 2005 »Verdammt zur Spitzenleistung« schrieb, rief das Buch, das nun in der fünften Auflage ist, eine so starke, anhaltende Re­sonanz bei Unternehmern her­vor, wie ich sie kaum für möglich gehalten hät­te. Und das, obwohl (oder weil) ich kaum eine Gelegenheit ver­streichen ließ, um gezielt zu provozieren. Die­se Wertschätzung meines Ansatzes freut mich ungemein, weil sie mir zeigt, dass es ganz gut um den Standort steht. Die deutschen Mittelständler sind viel aufgeschlossener für die Realitäten des Hyperwettbewerbs als ich es befürchtet habe.

Das große Interesse an dieser Materie hat mir eine Flut von Zuschriften beschert, die mich nun veranlassen, noch konkreter zu werden. Die meisten Äußerungen lau­teten wie folgt: »Also gut, ich habe verstanden, was Sie sagen wollen. Ich sehe auch die Notwendigkeit, meinen Betrieb auf die Herausforderungen des Hyper­wettbewerbs einzustellen. Und ich musste Ihre vier Schlüsselfragen leider zu sehr mit »NEIN« beantworten! Aber, wie und wo packe ich denn jetzt an? Sie haben mir zwar die Augen geöffnet, aber wie führe ich mein Ge­schäft auf den Pfad zur Spit­zen­lei­stung? Was sollte ich ganz genau tun? Wie sieht der Fahrplan aus? Wie schaffe ich den Ein­stieg in die Ver­änderung und wie vermeide ich teure Feh­ler?«

In diesem Sinne möchte ich heute all jenen helfen, die pragmatische Handlungs­anwei­sungen er­war­ten. Hintergrund ist, dass ich in den letzten Jahren mehrere Dutzend Firmen auf ihrem Weg aus der »To­des­zone Mit­telmaß« begleitet habe. Entweder selbst als CEO oder als Coach der Un­ter­neh­mer in Auf­sichts­räten und Beiräten oder in intensiven Workshop-Pro­zes­sen. Aus diesen Erfahrungen ist die Er­kennt­­nis erwachsen, dass es nur zehn ele­mentare Stra­tegie-Bausteine sind, die aufeinander abgestimmt darüber entscheiden, ob es gelingt, ein Unter­neh­men nachhaltig zur Spitzen­lei­stung zu entwickeln und es so langfristig zu sichern.

Dr. Christoph WeissAutor | Dipl.-Kfm. Dr. rer. pol. Christoph Weiß, ge­boren 1956. BWL-Studium an der Uni­ver­si­tät Er­langen-Nürnberg und Promotion. Vier Jahre Re­vi­sor bei der Daimler Benz AG. Da­nach fünf Jahre Berater bei McKinsey & Co., mit internationalen Aufgaben in der Auto­mo­bilin­du­strie, Chemie, Elektro­tech­nik und der öf­fent­lichen Verwaltung, zu­letzt als »Senior Pro­jektleiter«. 1991 Ge­schäfts­führer der Fe­sto Tooltechnic GmbH. 1997 zusätzliche Be­­ru­fung in den Vorstand der Festo AG, in der Verant­wor­tung für das »Order Ful­fil­ment«. 2001 bis 2006 Vorsitzender des Vor­stands der TTS Tooltechnic Sy­stems AG & Co. KG. Von 2006 bis 2010 Ge­schäfts­füh­ren­der Ge­sellschafter der Alois Mül­ler GmbH & Co. KG (Müller-Milch), 2010 Vor­sit­zen­der ihres Auf­sichts­rats. Seit 2015 Geschäfts­füh­render Ge­sellschafter der Ulmer Schmuckmanufaktur Ehin­ger-Schwarz, Berufs-Auf­sichts­rat so­wie Coach in namhaften Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men.