Weder Prügelknaben noch Hätschelkinder der Nation

Dr. Otto Graf Lambsdorff

Das Bild der Unternehmer wird zu einem Teil von ihnen selbst gestaltet, nicht nur von anderen gemacht. Und: Die Unternehmer sollten sich weder als Prügelknaben noch als Hätschelkinder der Nation sehen. Ihr Problem ist, daß sie eine Minderheit sind und es immer bleiben werden. Bei der Allgemeinheit um ein besseres Verständnis für ihre Ziele zu werben, ist für sie notgedrungen schwieriger als für Massenorganisationen. Gleichwohl sollten sie bemüht sein, eine politische Aussage zu artikulieren, die über bloße Public-Relations-Arbeit hinausgeht. In diesen Zusammenhang gehört gründliches Nachdenken, welche Elemente in der gegebenen Wirtschaftsordnung unverzichtbare Bastionen sind und verteidigt werden müssen. Forderungen, die nur einen Vorteil für die Unternehmerschaft allein bedeuten und keinen Nutzen für die Allgemeinheit erkennen lassen, sollten nicht mit diesem Gütezeichen versehen werden. Wichtig scheint mir auch, daß die Unternehmer ein glaubwürdiges Selbstverständnis formulieren, wie sie ihre Rolle und Funktion in unserem Ordnungssystem sehen.

Manche Darstellungsprobleme gäbe es vielleicht nicht, wenn es den Unternehmern gelänge, deutlicher zu machen, daß sie gemeinsam, und zwar unbeschadet aller konkreten Konkurrenz im Wirtschaftsleben, sich dem Ziel verpflichtet fühlen, in einer freien Wirtschaft und Gesellschaft an verantwortlicher Stelle die Voraussetzungen für die Lebensfähigkeit dieser Gesellschaft mitzugestalten. […] Marktwirtschaft und freies Unternehmertum bedingen einander. Ohne dynamisches, risikobereites Unternehmertum würde der Marktwirtschaft der Motor fehlen. Unsere Wirtschaftsordnung fußt auf dem Prinzip dezentraler Entscheidungsstrukturen, und dieses Prinzip kann nur funktionieren, wenn es eine ausreichende Zahl von Unternehmen in jeder Größenordnung gibt, die miteinander und untereinander im Wettbewerb stehen. Ohne selbständige Unternehmer ist das nicht denkbar. […] Ein  marktwirtschaftliches und freiheitliches Wirtschaftssystem braucht verantwortungsbereite und leistungsbewußte  Unternehmer. Sie sind die besten Garanten, daß der Wirtschaftsprozeß nach wettbewerblichen Regeln abläuft. […] Die Erhaltung der unternehmerischen Entscheidungsfreiheit sowie die Förderung der Existenz- und Leistungsfähigkeit selbständiger Unternehmer  sind  wichtige wirtschaftspolitische Aufgaben, wenn das Bekenntnis zur Marktwirtschaft glaubwürdig sein soll. […]