Wer ist Unternehmer?

Wer ist Unternehmer? Der Unternehmer muss ein Mann schöpferischer Initiative sein, er muss ein Unternehmen durch gute und schlechte Zeiten vorbildlich lenken, er muss Tatkraft und Optimismus haben, er muss den leidenschaftlichen Willen haben, seine Erzeugnisse immer mehr zu verbessern und zu verbilligen. Darum muss der Unternehmer auch über die Grenzen hinaus schauen.

Aber er würde trotzdem keinen Erfolg haben, wenn er nicht dauernd bestrebt wäre, das Wohl seiner Mitarbeiter zu heben. […] Der Unternehmer will den freien Wettbewerb, er wühlt sich durch die Schwierigkeiten hindurch, er liebt das Risiko und haßt die Einengung seiner Initiative durch wirtschaftsfremde Gesetze. Der wahre Unternehmer versucht, das Ideal des freien Menschen zu verwirklichen, indem er die Verpflichtung  auf  sich nimmt, die die Freiheit ihm auferlegt. […] Warum hat man in manchen Kreisen eine falsche Auffassung vom wahren Sinn des Unternehmertums? Wir nehmen uns zu wenig Zeit für die Aufklärungsarbeit. Es ist einer der Programmpunkte unserer Arbeitsgemeinschaft, die neue Ethik des Unternehmertums in die Öffentlichkeit zu tragen. […] Wir können nicht nur, sondern wir müssen das soziologische Bild von der Unternehmerseite offenherzig ergänzen und unseren Unternehmerstandpunkt klarlegen. […] Ich habe früher auch keine Zeit dafür erübrigt, aber ich habe in den letzten Wochen die Gelegenheit wahrgenommen, vor Arbeiterkreisen  außerhalb meines Betriebes zu sprechen. Und ich glaube ich habe eine gute Resonanz gefunden.