ALSCO Berufskleidungs-Service GmbH

Berufsbekleidung

Der Grundstein der ALSCO Berufskleidungs-Service GmbH, Köln, wurde 1889 in Lincoln (Nebraska) gelegt. Damals hatte der junge George A. Steiner die Geschäftsidee, einen Handtuch-Service aufzubauen. Sechs Jahre später kam ein Schürzen-Service hinzu und der Firmenname »American Linen Supply Company« (ALSCO) entstand. Inzwischen folgt das Familienunternehmen mit Stammsitz in Salt Lake City (Utah) in vierter Generation dem Leitsatz »Kunden bestmöglichen Service und erstklassige Qualität zu bieten.« Nach diesem einfachen Prinzip unterhält ALSCO heute weltweit 116 Niederlassungen und wirbt mit dem Slogan »First in textile services worldwide.«

Der deutsche Markt wurde 1956 mit einem Großauftrag der Bayer-Werke, Leverkusen, erschlossen. Aktuell werden rund 66.000 Kunden im ganzen Bundesgebiet bedient. Der Jahresumsatz liegt bei 92 Mio. Euro. In 17 Niederlassungen sowie zusätzlichen Verkaufsbüros und 3 Depots sind über 1.400 Mitarbeiter tätig. Täglich durchlaufen mehrere 100.000 Berufskleidungsteile, über 100.000 Glattwäscheteile sowie 10.000 Stoffhandtuchrollen und ebensoviele Schmutzfangmatten die ALSCO-Großwäschereien. Für die Auslieferung sind rund 450 Service-Fahrzeuge unterwegs.

Hauptgeschäftszweig ist »Berufskleidung im Leasingverfahren«. Ergänzt wird das Angebot durch Hotel- und Gastronomietextilien, Waschraum-Ausstattungen, Schmutzfangmatten und ein umfassendes Sortiment an Handelswaren rund um Sauberkeit und Hygiene. Kundenunternehmen, die ihre »Corporate Fashion« von ALSCO mieten, unterstreichen durch das gepflegte, einheitliche Erscheinungsbild ihrer Mitarbeiter ihr Image und erhöhen die Motivation ihrer Angestellten. Für Gastronomie und Catering gibt es die »Food & Service-Collection«. Die Linien »Komfort« und »Komfort Sport« stehen für das umfangreiche Sortiment an Standardausstattungen, während die »TOP-Collection« mit eleganter Business-Kleidung für die Repräsentanten eines Unternehmens mit Kundenkontakt bestimmt ist. Daneben gibt es Schutzkleidung gemäß EU-Richtlinien, die Flammen-, Säure-, Maschinen- und Warnschutz sowie Nässe- und Kälteschutz umfasst. Gearbeitet wird nur mit ausgewählten, hochwertigen Materialien.

Alle ALSCO-Kollektionen entstehen in enger Zusammenarbeit mit den Kunden. Farben, Design, Schnitte, Gewebequalitäten, Sicherheitsanforderungen, Tragekomfort, Kollektionsgrößen oder Firmenembleme: Jedes Detail ist möglich. Mit zum Service zählt die persönliche Anprobe. Änderungen und Sonderanfertigungen, etwa bei Übergrößen, werden auch durchgeführt. Alle Kleidungsstücke sind mit einem Barcode ausgestattet. Lieferung und Austausch der Kleidungsstücke erfolgt nach fest vereinbarten Service-Intervallen, so dass immer frische Reserveteile zur Hand sind.

Mit jeder Auslieferung frischer Kleidung holt ALSCO die getragenen Teile ab. Diese werden fachgerecht gewaschen und gepflegt. Jedes Kleidungsstück wird überprüft, eventuelle Schäden werden repariert. Berufskleidung, die durch Verschleiß unbrauchbar geworden ist, wird im Rahmen der Service-Garantie ersetzt.

Neben dem umfangreichen Hygiene-Komfort-Sortiment gibt es ein umfassendes Sortiment eleganter Bettwäsche und Frottierwaren, die ebenfalls im Firmenlook gestaltet werden können, sowie Gastronomie-Textilien. Hinter den Kulissen kommen Küchen- und Geschirrtücher sowie Kochschürzen zum Einsatz.

ALSCO hat sich seit vielen Jahren über die voll automatische Waschmitteldosierung und die Verwendung umweltschonender Waschmittel hinaus mit modernsten Technologien dem Umweltschutz verpflichtet. Zuletzt nahm die Niederlassung in Kaiserslautern eine neue Abwasseraufbereitungsanlage in Betrieb, die durch ein innovatives biologisches Konzept die Wiederverwertung von 60 bis 70 % des Abwassers erlaubt.

 

www.alsco.de