Apetito AG

Strategische Fusion

Die apetito AG, Rheine, und die Hansa Gruppe, Hilter, schließen sich rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres zusammen. Beide Unternehmen betätigen sich mit Tiefkühl-Verpflegungssystemen, Tiefkühl-Convenienceprodukten für die Gemeinschaftsrestauration und den Endverbrauchermarkt sowie »Essen-auf-Rädern«-Mahlzeitendiensten auf überwiegend gleichen Geschäftsfeldern. Ein weiteres Standbein beider ist das Catering-Geschäft. Nach monatelangen Verhandlungen über die Zweckmäßigkeit einer engeren Zusammenarbeit entschieden sich Wolfgang Düsterberg, Vorsitzender der apetito AG und Vertreter der Familien Düsterberg, und Ulrich Rau, Inhaber der HANSATIEFKÜHLMENÜ GmbH & Co. KG, beide Familienunternehmen unter dem gemeinsamen Dach der apetito AG zu fusionieren. Damit soll die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig gestärkt und die Unabhängigkeit und Zukunftsfähigkeit der gesamten Firmengruppe langfristig gesichert werden. Die apetito AG hatte erst vor kurzem das französische Catering-Unternehmens »Orlysienne Nord«, Paris, erworben. Insgesamt werden nun rund 5.500 Mitarbeiter beschäftigt. Der Umsatz lag zuletzt bei rund 800 Mio. DM, von denen rund 600 Mio. DM auf die apetito-Gruppe entfielen, zu der Tochterunternehmen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und in den Niederlanden sowie die apetito catering GmbH gehören. Sitz der erweiterten Firmengruppe ist Rheine. Hauptproduktionsstandorte sind künftig Hilter, Rheine und Trowbridge (GB). Die Unternehmensmarken apetito und Hansa werden je nach Marktbedürfnis genutzt.

www.apetito.de