ARAMARK GmbH

Vielseitig erfolgreich

Die ARAMARK GmbH, Neu-Isenburg, Tochter des Catering-Weltmarktführers ARAMARK Corp., Philadelphia/USA, der mit über 150.000 Mitarbeitern in 14 Ländern mit Verpflegungs- und Servicediensten, Uniformen und Berufskleidung, Kinderbetreuung und Programmen für die Vorschulbildung 7 Mrd. US-$ Umsatz macht, erzielte 1998 mit rund 5.000 Beschäftigten einen Umsatz von 434 Mio. DM. Das Unternehmen zählt national zu den drei größten Branchenvertretern. Wichtigste Ziele sind die konsequente Ausrichtung aller Aktivitäten an den Kundenbedürfnissen, zufriedene Gäste sowie hohe gastronomische Qualität. Um diese drei »Claims« zu sichern, befragt ARAMARK jährlich Kunden- und Gäste durch ein renommiertes Marktforschungs-Institut.

Das Produktportfolio umfasst betriebliche Gemeinschaftsverpflegung, Krankenhausverpflegung, Freizeit-Einrichtungen, Refreshment-Service und Service-Management. ARAMARK betreibt in rund 500 Unternehmen Betriebs-Restaurants mit hochwertiger Systemgastronomie, die aus verschiedenen Stationen besteht: asiatisch am »Wokery«-Stand, italienisch bei »Pasta Allegro«, marktfrische Spezialitäten bei »Mercato« und vieles mehr. Hinzu kommen ein Party-Service für Veranstaltungen und Automatenstationen für die Versorgung rund um die Uhr. In rund 30 Krankenhäusern und Seniorenheimen werden Patienten, Bewohner, Besucher und Mitarbeiter auch mit Diät- und Sonderkost verpflegt. Aramark ist der einzige deutsche Caterer, der Fußballstadien versorgt, gegenwärtig in Hamburg, Berlin, Dortmund und Stuttgart. Seit 1999 gibt es einen Exklusivvertrag mit der Messe Essen.

Rund 5.000 Industrie- und Dienstleistungsunternehmen beziehen ihre Zwischenverpflegung – »Office Coffee Service« und »Sparkling Water« aus dem Wasserspender – von ARAMARK. Außerdem organisiert das Unternehmen interne Abläufe wie Hauspost, Botendienste, den Betrieb der Telefonanlage etc. Dieser »Managed Service« übernimmt Unternehmensfunktionen jenseits des Kerngeschäfts. Amerikanische Firmen geben jährlich geschätzt 160 Mrd. Dollar für das Outsourcing solcher Funktionen aus. Dieser Markt soll sich bis 2001 verdoppeln.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung, Udo Luerssen, trat 1997 in das Unternehmen ein. Zuvor war der gelernte Hotelkaufmann mit Studium zum Hotelfachmann an der Hotelfachschule Heidelberg und an der Cornell University in New York in führenden Positionen bei der Lufthansa AG tätig, wo er unter anderem als »Vice President Bordservice« weltweit verantwortlich zeichnete.

www.aramark.de