Bardusch GmbH & Co. KG

Europaweite Expansion

Die 1871 gegründete Bardusch GmbH & Co. KG, Ettlingen, ein international tätiger Dienstleister für Textil-Mietdienste, hat ihren Umsatz 2004 mit zweistelligen Zuwachsraten auf rund 235 Mio. Euro gesteigert. Die 18 deutschen Niederlassungen trugen rund 157 Mio. Euro zum Ergebnis bei. Grund für die guten Zahlen war vor allem das Auslandsgeschäft, während das Wachstum in Deutschland überwiegend durch Zukäufe bestimmt war. Die größten Auslandsmärkte sind die Schweiz, Frankreich, Ungarn und Polen. Außerdem gibt es Standorte in den USA, in Brasilien, Südafrika, in Spanien und in der Slowakei. Weltweit werden über 3.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Erhebliche Investitionen flossen in die  Modernisierung der Produktionsstätten. Zuletzt wurde der Firmensitz in Ettlingen zu einer der modernsten Textilreinigungsanlagen in Europa ausgebaut. International werden rund 70.000 Kunden betreut, die ihrerseits über eine Million Menschen mit Berufskleidung und Arbeitsschutzartikeln von Bardusch ausstatten. Täglich werden  rund 300 Tonnen Wäsche bearbeitet.

Im Zuge der anhaltenden Expansion wurden die WäscheService GmbH, Erfurt, mit dem Schwerpunkt Krankenhaus- und Steril-OP-Wäsche sowie die Mehrheitsanteile der Zeba AG, Basel, übernommen. Der Standort Bischwiller im Elsaß wurde ausgebaut, um die französische Tochter Bardusch S.a.r.l., bisher Niedermodern, aufzunehmen. Außerdem wurde das europäische Zentrallager von Ettlingen ins Elsaß verlegt.

Vermehrtes Engagement gilt dem zukunftsträchtigen Reinraumgeschäft. In diesem Zusammenhang wurde die entsprechende Sparte der GRS, Gesellschaft für Reinraumsysteme, Frankfurt, gekauft. Diese jüngste Dienstleistung bietet der Mikroelektronik, der Pharmaindustrie, der Optischen Industrie und der Raumfahrt Arbeitskleidung in der höchsten Reinheitsstufe auf Mietbasis. Die für diese Einsatzgebiete in eigenen Forschungslabors entwickelte Spezialkleidung erfüllt höchste Qualitätskriterien für Staubfreiheit, Antistatik und Dekontaminierung. Produktion und Prozesskette werden mit strengen Auflagen auditiert und zertifiziert.

Generell sind kleine und mittelständische Betriebe eine Hauptkundengruppe, wobei alle Firmengrößen, vom Ein-Mann-Betrieb bis zum Konzern, beliefert werden, darunter viele namhafte Branchengrößen aus der Lebensmittel- und Automobilindustrie, Elektronikhersteller, Verkehrsbetriebe und Chemieunternehmen.

Der Textilmietdienst besteht aus einer Vollversorgung vom Design individueller Firmen-Imagekleidung, über die Anpassung der Kleidungsstücke für jeden Arbeitnehmer, das Waschen und Pflegen bis hin zur Qualitätssicherung. Als Marktsektoren der Zukunft gelten das Gesundheitswesen sowie Hotels und Gastronomie. Bardusch ist heute bereits Fullservice-Anbieter für Krankenhäuser sowie Alten- und Pflegeeinrichtungen. Hier zählen Flach- und Trockenwäsche, Berufskleidung, Inkontinenz-Textilien, OP-Textilien und Sterilversorgung zum Angebot. Abgedeckt wird der ganze Klinikbetrieb.

Im anspruchsvollen Hotel- und Gastronomiegewerbe werden rund 150 Hotels mit über 35.000 Betten betreut. Größter Auftraggeber ist die Accor-Dorint-Gruppe in Deutschland. Weitere Dienstleistungsfelder sind ein Fußmattenservice, Waschraumhygiene, Industrieputztücher sowie persönliche Schutzausrüstung.

Durch Kauf der Kenosha GmbH, Ettlingen, ist Bardusch seit 2003 auch im Watercooler-Markt tätig. Seniorchef Carl-F. Bardusch nennt als wichtigsten Erfolgsfaktor höchste Qualität aller Dienstleistungen rund um Textilien und Arbeitsschutz aus einer Hand. Die Zukunftsdevise sieht gesundes, konstantes Wachstum der Unternehmensgruppe vor.

www.bardusch.de