Baufritz GmbH & Co

Mehrere Auszeichnungen

Die 1896 gegründete Baufritz GmbH & Co., Erkheim/Allgäu, Hersteller ökologischer Holzhäuser, wartet dank innovativer Ideen mit zweistelligen Zuwachsraten auf. Die herausragende Unternehmensentwicklung wurde unlängst mit der Verleihung des Qualitätspreises 2003 des Landes Bayern gewürdigt. Mit einem Umsatzplus von 21 % im Jahr 2002 auf 33 Mio. Euro wurden die Erwartungen übertroffen, während der Auftragsbestand die höchste Steigerung seit Bestehen des Familienunternehmens erreichte.

Mit 43 % mehr baugenehmigten Häusern liegt Baufritz weit über dem Branchenschnitt, der nur um 0,1 % wuchs. Vor diesem Hintergrund wird eine zweite Produktionshalle mit einer der modernsten Fertigungsanlagen Europas errichtet. Hubert Fritz, als Geschäftsführender Gesellschafter Inhaber von 29 Patenten, will weiterhin intensiv in Forschung und Entwicklung investieren. Den aus den Händen von Wirtschaftsminister Otto Wiesheu (CSU, MdL) entgegengenommenen Bayerischen Qualitätspreis 2003 versteht er als Herausforderung, um die Qualität weiter zu steigern.

Das Hausprogramm geht speziell auf die Bedürfnisse von Allergikern ein. Mit intelligenten Ideen wie einer auf Soda-Molke gestützten Wärmedämmung, die ein europäisches Patent und das »natureplus«-Siegel besitzt, mit einer Elektrosmog-Schutzplatte, die 99 % aller schädlichen Strahlen filtert, mit einem Allergikerzimmer und einer Allergiker-Schleuse wird gesundes Bauen als Wellness- und Komfortwohnen gestaltet. Sogenannte »FlyCaseMöbel« können voll bepackt mit einfachster Luftschiebetechnik federleicht bewegt werden.

Zuletzt trat Baufritz in der Fertigung imprägnierter Holzspäne mit einer Produktneuheit auf, die komplett in der Erkheimer Ideenschmiede entwickelt wurde. Der erfolgreiche Marktauftritt schuf bereits 14 Arbeitsplätze. Zukunftssichernd zeigt sich die Expansion nach Österreich und in die Schweiz, da in beiden Ländern rege Nachfrage nach Wellness- und Gesundheitshäusern besteht.

www.baufritz.de