Fiege Logistik GmbH & Co.

Klare Strukturen

Die Fiege-Gruppe, Greven, hat sich mit Beginn des neuen Jahrtausends neu aufgestellt: Am 1. Januar wurde die Fiege Holding GmbH & Co. in die Fiege Deutschland GmbH & Co. KG umgewandelt. Unter diesem Dach wurden vier »Divisionen« geschaffen, um noch mehr Flexibilität und Kundennähe zu erzielen. Das zu den führenden europäischen Anbietern integrierter Logistiksysteme zählende, international agierende Familienunternehmen verzeichnete 1999 mit über 7.000 Mitarbeitern Umsätze von 1,98 Mrd. DM.

Die vier neuen Sparten dienen folgenden Zwecken: »Fiege log« (Stationäre Logistik /«Warehouse«-Management, einschließlich zugehöriger IT-Systeme), »Fiege net« (Distributions- und Verteilsysteme, einschließlich zugehöriger IT-Systeme), »Fiege ecm« (»Electronic chain«-Management, d.h. »Supply chain«-Management, Logistik-Anwendungen für »E-commerce« und virtuelle Logistik), »Fiege Engineering« mit den Bereichen »Fiege con Logistikberatung«, »Fiege red« (»Real estate development«, Planung und Bau von Logistikzentren, Entwicklung, Erschließung und Umnutzung von Gewerbeflächen, »Facility Management«), »Fiege tec« (Materialfluss-Systeme, Fördertechnik, Fahrzeug Service, »Fleet Management«).

Sämtliche Beteiligungsgesellschaften der Gruppe gehören künftig zur »Fiege log«. Die »Fiege net« fasst alle Aktivitäten der bisherigen »Fiege Logistik GmbH & Co.« zusammen. Die Division »Fiege Engineering« hat durch ihre neuen Unterbereiche eine klare Struktur erhalten. In der Division »Fiege ecm« wird das Geschäftsfeld der modernen Medien wie »E-commerce« und »E-business«, in dem die Gruppe schon seit geraumer Zeit erfolgreich tätig ist und bereits Umsätze von 160 Mio. DM macht, zur Kernkompetenz gebündelt und weiter ausgebaut. Dabei liegt der Focus auf dem Absatz der Produkte durch diese neuen Medien.

Der Ausbau des innovativen Geschäftsfeldes »E-commerce« wird durch den ebenfalls ab Januar 2000 wirksamen eigenständigen Vertrag mit »Spicer Off-Highway Parts & Distribution«, Mülheim, bestätigt. Das Unternehmen gehört zur amerikanischen »Dana Corporation«, Toledo/Ohio, und besteht aus einer Firmengruppe, die sich mit Entwurf, Herstellung und Verkauf von Achsen, Getrieben und Drehmomentwandlern für den »Off-Highway-Market« (alle Fördermittel bis auf PKW und LKW) befaßt.

Am Standort Mülheim werden Zubehör und Ersatzteile gelagert und europaweit, nach Asien, Afrika und Australien versandt.

Durch die Einbindung von Fiege in die administrative Abwicklung des täglichen Ersatzteilgeschäfts kann sich »Spicer Off-Highway« verstärkt auf die Kernaufgaben konzentrieren. Die Anbindung des Händlernetzes an das Internet wird das komplette Bestellwesen revolutionieren und bedeutet für alle Beteiligten eine enorme Arbeitserleichterung.

www.fiege.de