Gauselmann AG

Gutes Geschäftsjahr 2009

Die 1957 gegründete Gauselmann Gruppe, Espelkamp, marktbeherrschender Entwickler, Hersteller, Anbieter und Betreiber von Spielen an Münz-Unterhaltungsautomaten sowie Spieleanbieter im Internet, hat ihre Ziele trotz der Wirtschaftkrise auch im Geschäftsjahr 2009 erreicht und die Gesamtumsätze nach 1,12 Mrd. Euro auf 1,26 Mrd. Euro gesteigert. Das positive operative Ergebnis setzt die Erfolgsserie fort, noch nie in der 52-jährigen Firmengeschichte rote Zahlen geschrieben zu haben. Gewinne werden in der Regel in die Rücklage transferiert oder reinvestiert. Vor diesem Hintergrund liegt die Eigenkapitalquote über 50 %. Das ostwestfälische Familienunternehmen investierte zuletzt 221 Mio. Euro und richtete gegen den Trend 500 neue Arbeitsplätze ein. Aktuell sind rund 6.000 Mitarbeiter beschäftigt, wobei rund 200 Azubis in 16 Ausbildungsberufen lernen. Ursache des guten Ergebnisses ist ein anhaltender Innovations- und Investitionsprozess, der sich 2009 vor allem in der Entwicklung innovativer Technologien im Automaten- und Systembereich sowie neuer Dienstleistungskonzepte im Spielstättenbereich zeigte.
Die Aktivitäten der Firmengruppe gliedern sich in drei Unternehmensbereiche: Die »Merkur-Säule« integriert die Aktivitäten mehrerer Tochterfirmen, darunter die adp Gauselmann GmbH (Espelkamp), das führende Serviceunternehmen der Automatenwirtschaft, die Kaiser Spiele GmbH (Euskirchen) mit angeschlossenem Großhandel, die MERKUR GAMING GmbH (Lübbecke) mit eigenem europaweiten Geschäft, die GeWeTe Geldwechsel- und Sicherheitstechnik GmbH & Co. KG (Mechernich) mit Cash- und Ticketing-Produkten sowie die HESS Cash Systems GmbH & Co. KG (Magstadt), die Geldwechsel- und Zahlungssysteme, insbesondere für Spielstätten, Casinos, Banken, Kreditinstitute und für den öffentlichen Bereich, anbietet. Haupttätigkeitsfelder der Gruppe sind die europaweite Entwicklung und Produktion sowie der weltweite Vertrieb von Unterhaltungsspielgeräten (mit und ohne Geldgewinn) und Geldmanagementsystemen. In diesen Kontexten wurden allgemein erfolgreich neue Produkte entwickelt und eingeführt. Neben zahlreichen neuen Spieleinhalten kam auch eine neue Gehäusegeneration namens »Vision« auf den Markt, die auf große Nachfrage bei Automatenaufstellern und Spielgästen stieß. Dadurch hat die Gauselmann Gruppe auf diesem deutschen Kernmarkt trotz des Wettbewerbsdrucks internationaler Hersteller die Führung im Bereich elektronischer Unterhaltung mit und ohne Geldgewinnmöglichkeit behauptet und ihre Marktanteile, auch im Hinblick auf »Multigamer« (Spielsysteme mit bis zu 60 Spielen in einem Bildschirmgerät), mit der Marke »Merkur Magie« ausgebaut. In Europa wurden speziell in Italien, Spanien und England neue Absatzpotentiale erschlossen.
Bei den Geldmanagementsystemen setzte sich die erfreuliche Entwicklung der letzten Jahre fort. Mit den Selbstbedienungssystemen für Banken, den kommunalen Zahlungssystemen und mit der Geldwechseltechnik für Spielstätten wurde die führende Stellung im Hinblick auf die Münz- und Scheinverarbeitung gefestigt und ausgebaut. Gegenwärtig sind Geldmanagementsysteme der Gauselmann Gruppe in über 50 Ländern im Einsatz.
Im zweiten Unternehmensbereich, der als »Spielothek-Säule« Dienstleistungen im europaweiten Entertainment bündelt, wurde die Dominanz auf dem Spielstättensektor unter der Marke »MERKUR CASINO« mit dem Ausbau zu Freizeit-Entertainmentcentern an allen Standorten gestärkt. Diverse innovative Produkte unterstreichen auch hier die Rolle der Gauselmann Gruppe als Trendsetter ihrer Branche. 2009 wurden in Europa rund 400 Filialen betrieben, davon gut 200 in Deutschland.
Im dritten Unternehmensbereich (Sportwetten, internetbasiertes Spiel) stand 2009 auf dem Geschäftsfeld »Neue Medien« ein Feintuning der 2006 für den liberalisierten italienischen Sportwettenmarkt vom Staat erworbenen Lizenzen im Fokus. Darüber hinaus wurde die Entwicklung neuer Angebote in den Bereichen Online-Gaming und Gewinnspiele vorangetrieben, um den sich wandelnden Glücks- und Gewinnspielmärkten zu entsprechen.

www.gauselmann.de