Brandstätter GmbH & Co. KG

Solides Wachstum

Die Geobra Brandstätter GmbH & Co. KG, Zirndorf, hat mit ihrer Marke »Playmobil« 2010 weltweite Handelsumsätze von 507 Mio. Euro erzielt. In der gesamten Brandstätter-Gruppe erwirtschafteten 3.250 Mitarbeiter 559 Mio. Euro. Im stark fragmentierten deutschen Spielwarenmarkt, der absatzmäßig für »Playmobil« am wichtigsten ist, wurde dank nachgefragter Neuheiten ein Plus von 7 % erreicht, das da­für sorgte, mit einem Marktanteil von 8 % nach Lego und vor Mattel den zweiten Platz einzunehmen. Zudem trug die vor fünf Jahren begonnene Strategie, das Ganzjahresgeschäft mit einer Sortimentspolitik zu forcieren, Früchte. Im »Top 50«-Ranking des Marktforschungsunternehmens npdgroup Deutschland GmbH bezüglich deren Abverkäufe nach Wert im deutschen Spielwarenmarkt befinden sich zehn Playmobil-Produkte, darunter auf Platz zwei die Playmobil-Adventskalender als klarer Marktführer in diesem Segment. Die 2010 eingeführten »Top Agents« haben ältere Käufer erfolgreich für clevere technische Tools der Agentenspielwelt interessiert. Im Abverkauf war dieses Thema, gefolgt von den »neuen Rittern« und der »fröhlichen Ferienwelt«, das stärkste Produkt.
Maßgeblichen Anteil am Auslandsgeschäft von unverändert 68 % hatten erneut die zwölf Vertriebstöchter, wobei »Emerging Markets« mit hohen Wachstumsraten, wenn auch noch auf niedrigem Niveau, an der Steigerung des weltweiten Playmobil-Umsatzes um 33 Mio. Euro beteiligt waren. Frankreich, der mit Abstand bedeutendste Auslandsmarkt, legte gut 5 % zu. In Benelux wurden in einem rückläufigen Spielwarenmarkt leichte Mehrumsätze verzeichnet. In Belgien und in den Niederlanden wurde der »Große Tierpark« zum Spielzeug des Jahres in der Alterskategorie vier bis sechs Jahre gewählt. In Spanien und Portugal stiegen die Umsätze zweistellig. Playmobil UK blieb mit 2 % etwas hinter 2010 zurück. In Österreich und der Schweiz wurden mittlere einstellige Zahlen erreicht. Griechenland blieb in einem schwierigen Konsumumfeld auf Vorjahresniveau. Italien zeigte das sechste Jahr in Folge zweistellige Zuwächse. Kanada im siebten Jahr. Skandinavien legte um 45 % zu. In Mexico waren es sogar 60 %. Im laufenden Jahr soll das Wachstum unter anderem dank 97 neuer Spielideen im mittleren einstelligen Bereich liegen. Die Preise bleiben 2011 tendenziell stabil.
Der Playmobil-FunPark, in dem Kinder Spielwelten im Großformat begegnen, hatte 2010 im zehnten Jahr trotz widriger Witterung wieder knapp 700.000 Besucher.

www.playmobil.de