Greiffenberger AG

Glänzende Aussichten

Die Greiffenberger Gruppe, Marktredwitz, schließt das laufende Geschäftsjahr mit einer kräftigen Umsatz- und Ertragssteigerung gegenüber 1999 ab. Der Konzernumsatz wird sich voraussichtlich von 207,5 Mio. DM um 22 % auf über 252 Mio. DM erhöhen. Der Konzern-Jahresüberschuss soll sich gegenüber dem sehr guten Vorjahresergebnis von 11,1 Mio. DM ähnlich kräftig steigern. Das kommende Jahr wird mit hohen Auftragsbeständen begonnen. Vor diesem Hintergrund ist 2001 bei wiederum gutem Ergebnis ein weiteres Umsatzwachstum um 15 % auf dann 289 Mio. DM zu erwarten. Vor diesem Hintergrund wurde in der Aufsichtsratssitzung am 30. November ein Rekordinvestitionsvolumen von fast 29 Mio. DM für 2001 verabschiedet, das alle Tochterfirmen betrifft, da die Kapazitäten im Hinblick auf die ausgezeichnete Geschäftslage der nächsten Jahre ausgebaut werden.

Gegenwärtig sind insbesondere die Anlagen der Tochterfirmen ABM Greiffenberger Antriebstechnik GmbH, Marktredwitz und J. N. Eberle & Cie. GmbH, Augsburg stark ausgelastet.

www.greiffenberger.de