Greiffenberger AG

Prognose übertroffen

Der vorläufige Abschluss der Greiffenberger-Gruppe, Marktredwitz, zeigt, dass die Planzahlen aus dem Herbst 1999 übertroffen wurden. Der Umsatz liegt mit 207,6 Mio. DM um 5,6 % über Vorjahr. Das Konzernergebnis war mit ca. 19 Mio. DM prognostiziert, fällt jedoch besser aus. Die schwache Investitionsgüterkonjunktur erschwerte das Geschäft in einer Reihe von Kundenbereichen wie bei Textil- und Baumaschinen. Andererseits konnte die Greiffenberger-Gruppe durch innovative Produkte und Neukundengewinnung Aufträge und Umsätze generieren. Die neuen AG-Antriebe für mobile Einsatzzwecke finden großes Interesse im Markt für Gabelstaplerproduzenten. Die neue Tochtergesellschaft BKP Berolina Polyester GmbH & Co. KG, Berlin, trug besonders zum Ergebnis bei, da sie nicht nur im Geschäftsfeld „Kanalsanierung“ erfolgreich war, sondern in der Kunststoff-Ummantelung von Erdgasrohren für Überlandleitungen einen zusätzlichen Großauftrag abwickeln konnte. Die Umsatzziele für das laufende Jahr sollen bei entsprechender Konjunktur ebenfalls übertroffen werden.

www.greiffenberger.de