Hella KGaA Hueck & Co.

Strategischer Kauf

Der Licht- und Elektronikspezialist Hella KGaA Hueck & Co., Lippstadt, will seine Beteiligung an der Docter Optics GmbH in Neustadt/Thüringen durch Übernahme der Geschäftsanteile der Rodenstock Technologie Holding aufstocken, um Mehrheitseigner zu werden, wobei die Kartellbehörde noch zustimmen muss. Docter Optics stellt Projektionslinsen aus optischem Glas für Kraftfahrzeugscheinwerfer her und bleibt selbständig am Markt. Die weitere Entwicklung orientiert sich an den neuen LED-Beleuchtungstechnologien für Kfz. Zudem soll die Sparte »Non-Automotive« ausgebaut werden. Das Produktportfolio des Entwicklungslieferanten umfasst optische Komponenten und Systeme für Sicherheitstechnik, Biometrie, Medizin- und Analysentechnik, für die regenerative Energieerzeugung sowie für die Bildverarbeitung. 2010 wurden mit rund 400 Mitarbeitern 50 Mio. Euro erzielt.
Hella ist ein global tätiges, unabhängiges Familienunternehmen mit 23.000 Beschäftigten an 70 Standorten in über 30 Ländern, das Komponenten und Systeme der Lichttechnik und Elektronik für die Automobilindustrie entwickelt und fertigt sowie eine der weltweit größten Handelsorganisationen für Kfz-Teile, Zubehör, Diagnose und Serviceleistungen unterhält. Als Innovationstreiber mit 3.500 Mitarbeitern in der Forschung zählt Hella mit zuletzt 3,6 Mrd. Euro Umsatz zu den Top 50 der weltweiten Automobilzulieferer und zu den 100 größten deutschen Industrieunternehmen.

www.hella.de