IWIS-Ketten Joh. Winklhofer & Söhne Gmbh & Co. KG

Ehrenvolle Auszeichnung

Dipl.-Ing. Gerhard Winklhofer, Seniorchef der 1916 durch Kommerzienrat Johann Baptist Winklhofer gegründeten Joh. Winklhofer & Söhne GmbH & Co. KG, München, wurde mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet, nachdem ihm 1994 bereits der Verdienstorden am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen worden war.

Winklhofer, selbst gelernter Maschinenschlosser, hat 37 Jahre seines 42jährigen Berufslebens im Unternehmen seiner Vorfahren verbracht. Nach dem Studium an der Technischen Hochschule München folgten zunächst Erfahrungsjahre als Fertigungsplaner in anderen Betrieben, unter anderem in den USA. Nach der Rückkehr arbeitete er sich im elterlichen Betrieb vom Assistenten des technischen Leiters zum Prokuristen hoch und übernahm nach zwölf Jahren als persönlich haftender Gesellschafter die Gesamtleitung des Unternehmens. In seine Zeit fällt der Umbau des einstigen Fahrrad- und Motorradkettenherstellers zu einem Spezialanbieter für anspruchsvolle Antriebe im allgemeinen Maschinenbau sowie für Nockenwellentriebe im Automobilmotorenbau.

Heute ist das Unternehmen als Systemhersteller in die Weltspitze vorgedrungen. Bei einem Umsatz von 200 Mio. DM werden 800 Mitarbeiter am Stammsitz, in Landsberg am Lech und in Strakonice (Tschechien) beschäftigt. Hinzu kommen Tochtergesellschaften in Bad Salzuflen (EUROCHAIN Antriebstechnik GmbH & Co KG), in der Schweiz (IWIS AG Kettentechnik) sowie in Großbritannien (IWIS CHAIN Ltd.). Gerhard Winklhofer hat jahrelang die Belange der mittelständischen Unternehmen im Vorstand der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie vertreten und war 22 Jahre lang Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer.

www.iwis.com