KESSKO Kessler & Comp. GmbH & Co. KG

100-jähriges Bestehen

Die 1905 in Hilden als Nährmittelfabrik gegründete KESSKO Kessler & Comp. GmbH & Co. KG ist seit 1917 in Bonn ansässig und beging nun ihr 100jähriges Jubiläum. Das Familienunternehmen genießt im nationalen und internationalen Branchenumfeld unter dem Leitmotiv von Gründer Gustav Kessler sen., »Qualität, Fortschritt und Service«, einen ausgezeichneten Ruf.

Das Ziel, dem backenden Handwerk Halbfabrikate anzubieten, wurde ursprünglich mit hochwertigen Konditorei-Aromen verfolgt, zu denen sehr bald Cremepulver sowie Marzipan-, Nussnugat-, Kakao-Fettglasur- und Fondantmassen kamen. Die weitere Entwicklung war durch stetige Produktinnovationen und moderne Produktionstechniken geprägt. Gründersohn Gustav Kessler jun. baute den Außendienst zur Zeit des Wirtschaftswunders erheblich aus. 1975 übernahmen die beiden Söhne Wolfgang und Helmut Kessler in dritter Generation die Verantwortung. Heute bietet KESSKO nach dem permanenten Ausbau aller Aktivitäten in Produktentwicklung, Produktion und Vertrieb, insbesondere auch begleitet von baulichen Maßnahmen, so gut wie alle Erzeugnisse, die zur Herstellung klassischer, moderner Süßwaren-Sortimente angezeigt sind.

Dem backenden Handwerk, der Patisserie, der Confiserie und der Eis-Konditorei, der gehobenen Gastronomie, dem GV-Bereich, aber auch der Süßwaren-, der Dauerbackwaren- und der Getränke-Industrie steht eine Produktpalette von über 800 Qualitätsartikeln zur Verfügung, die im ständigen Kontakt mit 15.000 Kunden stetig erweitert wird.

Eine besondere Stärke liegt traditionell in der Entwicklung von Spezialitäten nach individuellen Großabnehmerwünschen. Dieses hohe Maß an Flexibilität ist auch ein Grund für die Standfestigkeit des Unternehmens, während die Märkte starkem Wandel unterliegen. Marzipan, Nougat, Kuvertüren, Fettglasuren, Aromen und Backmittel, aber auch Convenienceprodukte werden aus den Rohstoffen hergestellt. Um höchste Qualitätsansprüche erfüllen zu können, werden teilweise immer noch althergebrachte Verfahren gepflegt. Typisches Beispiel ist die Aufbewahrung alkoholhaltiger Grundkörper in speziellen Ton-/Keramikgefäßen aus dem »Kannebäcker Land« bei Montabaur, so dass der Erfolg nicht in der Menge, sondern im Besonderen liegt.

Die Jahresproduktion liegt bei 10.000 Tonnen. Am Stammsitz werden annährend 180 Mitarbeiter beschäftigt. Hinzu kommen 70 Handelsvertreter. Zwölf Frischdienstlager und ein hauseigener Fuhrpark sorgen für kurzfristige Auslieferung. Eigenmarken sind »diabella«, eine Produktlinie zur Herstellung diabetikergerechter Spezialitäten, KESSKO »Bio«, ein Sortiment, dessen Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau stammen, »Celestiale«, ein vielseitiges Eisprogramm, sowie »kess & fit«, kalorienreduzierte Wellnessprodukte für figurbetonte, sportliche Verbraucher. Exportiert wird mit Handelspartnern in über 40 Länder.

Im Zeichen soliden Wachstums ist der Blick nach vorn gerichtet, ohne die Werte und Normen, die stets zum Unternehmenserfolg beigetragen haben, zu vernachlässigen. Beide geschäftsführenden Gesellschafter bleiben der Ursprungsidee treu, marktorientierte Problemlösungen zu entwickeln.

Seit Mitte des Jahres wird Gründer Gustav Kessler auch in seiner Eigenschaft als Förderer von Wirtschaft, Sport und Brauchtum durch eine nach ihm benannte Straße geehrt. KESSKO gilt als Beispiel für mittelständisches und soziales Engagement.

www.kessko.de