Lapp GmbH

Drehscheibe Dubai

Die aus der 1959 gegründeten U.I. Lapp KG hervorgegangenen Lapp-Gruppe, Stuttgart, eröffnete im letzten Quartal 2006 in Dubai eine neue Zentrale für die Region Mittlerer Osten und Afrika. Außerdem wurde in Shanghai ein neues Werk zur Produktion von Kabelverschraubungen etabliert. Die inhabergeführte Gruppe zählt zu den weltweit führenden Herstellern und Zulieferern im Bereich industrieller Kabel, Steckverbinder und System-Konfektionierungen.

Ausschlaggebend für das Engagement in Dubai war die große Produktnachfrage, speziell in den Anwendungsbereichen Luftfahrt, Kommunikation und Bauwesen, in denen anhaltend Wachstum erwartet wird. Für den Aufbau der Zentrale in der »Jebel Ali Free Zone« wurden 1,25 Mio. Euro in Personal, Büros und Lager investiert.

Firmengründer Oskar Lapp entwickelte bereits 1957 mit ÖLFLEX® die erste industriell gefertigte Steuerleitung. Nach seinem Tod im Jahre 1987 traten seine beiden Söhne Andreas und Siegbert Lapp in die Geschäftsleitung ein, die sie seither mit ihrer Mutter Ursula Ida Lapp ausüben.

Aktuell ist die Gruppe in die drei Sparten »Lapp Kabel«, »Lapp Systems« und »Contact Connectors« gegliedert. Sie stellt an 15 Standorten weltweit 40.000 Einzelprodukte her. Im In- und Ausland werden 3.000 Mitarbeiter beschäftigt, die im laufenden Geschäftsjahr (30.09.) voraussichtlich Umsätze von 860 Mio. Euro (plus 26,5 %) erwirtschaften, von denen die Hälfte auf Europa und je ein Viertel auf Asien sowie auf Nord- und Südamerika entfallen. Mit 50 Gesellschaften und 100 Vertretungen agiert das Familienunternehmen absolut global.

Die Industriekunden kommen bevorzugt aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automatisierungstechnik sowie aus der Mess-, Steuer- und Regeltechnik. Außerdem hergestellt werden Produkte für die Elektro-, Installations-, Transport- und Energietechnik.

Die breite Angebotspalette von Leitungen, Steckverbindern und System-Angeboten findet sich auch in außergewöhnlichen industriellen Anwendungen wieder. Beispielsweise stammen die Steuerungsmodule im Transrapid, die Verkabelung moderner Windkraftanlagen, aber auch Komponenten von Flugzeugwaschanlagen von Lapp.

Aber auch die Cheops-Pyramide ist mit Lapp-Produkten durchzogen. Die Leitungen sorgen in der Ventilationstechnik für frische Luft im Innenleben des ältesten noch existierenden Weltwunders. Weitere Spezialverwendungen beziehen sich auf die Bühnentechnik der »Rolling Stones«, auf den neuen Münchener Flughafen »Terminal 2« sowie auf die Ausstattung des Basislagers für eine Himalaja-Expedition.

www.lapp.de.