messerknecht-meister informationssysteme GmbH

Neuformierung

Die Unternehmensgruppe Messerknecht, Bremen, wächst besonders mit IT-Dienstleistungen und stellt sich nun mit einer Straffung ihrer Aktivitäten und ihrer Gesellschafterstruktur neu auf. Die insgesamt 165 Mitarbeiter haben zuletzt mit IT-Produkten und IT-Dienstleistungen rund 30 Mio. EURO umgesetzt. Das Kerngeschäft ist im Systemhaus für Informations- und Kommunikationtechnologie zusammengefasst, das künftig als messerknecht informationssysteme GmbH firmiert und sich im Eigentum der geschäftsführenden Gesellschafter Stefan Messerknecht (81 %) und Alexander Ruoff (19 %) befindet. Damit wurde der endgültige Übergang in die vierte Unternehmer-Generation des 1908 als Bürobedarfhandel gegründeten Unternehmens vollzogen.

Zur Gruppe gehören die CargoSoft GmbH sowie die farm.interactive media GmbH, während die Softwareschmiede ShowSoft GmbH, marktführend bei elektronischen Ticketsystemen im Kultur- und Sportbereich, an die Münchner CTS Eventim AG übertragen wurde. Die neue messerknecht informationssysteme GmbH zählt zu den führenden Systemhäusern in Deutschland. 140 Mitarbeiter werden hier in den Geschäftsfeldern IT-Systeme, Software, Training, E-Commerce und Services rund 3.000 Unternehmen, öffentliche Verwaltungen und Institutionen überwiegend im norddeutschen Raum betreuen. Der aktuelle Halbjahres-Umsatz weist ein zweistelliges Plus zum Vorjahr auf, wobei besonders Projekte auf Basis komplexer Server-Strukturen sowie E-Business-Anwendungen und Sicherheitsstrategien im Internet zum Erfolg beitrugen. Der Hardware-Vertrieb mit weiter sinkenden Margen wird durch das verstärkte Dienstleistungsgeschäft kompensiert. Investiert wird vor allem in sogenannte »Datacenter«, da auch mittelständische Unternehmen ihre IT-Bereiche inzwischen vermehrt ganz oder teilweise in externe Rechenzentren auslagern. Die Kunden verzichten beim »Application Service Providing« (ASP) auf eigene Server und betreiben die Anwendung stattdessen zentral bei Messerknecht. Der Nutzen besteht in verminderten Investitions- und Administrationskosten. Der Sektor kaufmännischer und technischer Softwareanwendungen tendiert unter dem Einfluss der EURO-Umstellung ebenfalls wieder positiv.

Das Tochterunternehmen CargoSoft GmbH entwickelt und vertreibt gleichnamige Branchensoftware für Transportlogistik. Die farm. interactive media GmbH entwickelt elektronische Kommunikationsstrategien für das Internet. Stefan Messerknecht sieht die Zukunft des Familienunternehmens optimistisch: »Die Tradition zu nutzen und die rasanten Entwicklungen der IT-Branche offensiv aufzunehmen, ist die Herausforderung. Unser Wettbewerbsvorteil ist, durch flache Hierarchien flexibel zu agieren und Kunden Investitionssicherheit durch Stärke zu geben.«

www.messerknecht.de