Rampf Holding GmbH & Co. KG

Generationswechsel

Die 1980 von den Eheleuten Rudolf und Eva-Marion Rampf als Rampf Kunststoffsysteme GmbH gegründete Rampf Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg, ein führender Hersteller von Reaktionsharzsystemen, hat ihren ersten Generationswechsel erfolgreich abgeschlossen. Nachdem der ältere Sohn Michael bereits 2005 als geschäftsführender Gesellschafter in das elterliche Familienunternehmen eingetreten war und seitdem für die Gruppenbereiche Vertrieb und Marketing, Qualitätsmanagement, IT, Sicherheit und Personal verantwortlich ist, wird er nun von seinem jüngeren Bruder Matthias unterstützt, der als geschäftsführender Gesellschafter die Bereiche F&E, Technik, Produktion und Service übernahm. Ergänzt wird die neue Führungsstruktur von Horst Bader, zuvor Geschäftsführer der Rampf Gießharze Gmbh&Co. KG, der für Finanzen, Controlling und strategischen Einkauf zuständig ist. Seniorchef Rudolf Rampf, Träger der Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg, will künftig als Vorsitzender der Geschäftsleitung im Hintergrund agieren.

Die Holding, die inzwischen einen internationalen Firmenverbund mit 400 Mitarbeitern (Vorjahr: 350) führt, wies im Geschäftsjahr 2006/2007 einen konsolidierten Umsatz von 77 Mio. Euro aus. Unter ihrem Dach sind sechs operative Gesellschaften zusammengefasst, die in den Geschäftsfeldern Gießharze, Tooling, Epucret, Automation, Dosiertechnik und Ecosystems tätig sind. Schwerpunkte sind die Herstellung von Polyurethan- und Epoxidharzen, die Konstruktion von Dosier- und Förderanlagen sowie Maschinenbetten. Als wichtige Auslandsmärkte gelten neben den europäischen Ländern Asien, die USA und Mexiko. Eigene Niederlassungen bestehen in den USA, in Japan und neuerdings in China, wo Anfang 2008 in Taicang, 50 km von Shanghai, eine neue Produktion eröffnet wurde.

Zudem wurde unlängst die Errichtung eines neuen Werks am Hauptsitz Grafenberg beschlossen. Das Investitionsvolumen beträgt 8 Mio. Euro. Als Fläche stehen 6.500 qm zur Verfügung. Damit sollen 20 weitere Arbeits- und Ausbildungsplätze entstehen. Im laufenden Geschäftsjahr (30.06.) ist ein konsolidierter Umsatz von 85 Mio. Euro geplant. In den letzten Jahren wurden stets zweistellige Wachstumsraten realisiert.

www.rampf-gruppe.de