Röhlig & Co. Holding GmbH & Co. KG

150-jähriges Jubiläum

Die Röhlig & Co. Holding GmbH & Co. KG, Bremen, beging im Mai ihr 150-jähriges Firmenjubiläum. Das 1852 gegründete Familienunternehmen zählt zu den führenden See- und Luftfrachtspeditionen im internationalen Markt. Im Rahmen eines globalen Netzwerkes aus eigenen Niederlassungen an 75 Handelsplätzen in 20 Ländern werden weltweit 1.300 Mitarbeiter beschäftigt. Rund 95 % des Rohertrages erbringt das Kerngeschäft im interkontinentalen Überseetransport zu Wasser und in der Luft. Daneben baut der Dienstleister die Kontraktlogistik stark aus.

Thomas W. Herwig, der das Unternehmen in fünfter Generation führt, positioniert Röhlig mit einer Vierfachstrategie: Technologieführerschaft, einem interkontinentalen Netzwerk, gut ausgebildeten Mitarbeitern und Erhalt der Unabhängigkeit.

Obwohl inhabergeführte Mittelständler in der Branche selten geworden seien, wolle man bewusst eigenständig bleiben und von innen wachsen. Die großen Konkurrenten folgten dem Zeitgeist mit standardisierten Produkten, während viele Kunden individuelle Transportlösungen brauchten. Problematisch sei, dass sich immer mehr Wettbewerber in staatliche Obhut begäben. Mit Blick auf die Privatisierungen in der Energieversorgung und im Luftverkehr sei es ein Anachronismus, dass staatliche Post-, Hafen- und Eisenbahngesellschaften nicht nur in Deutschland weiterhin private Konkurrenten aufkauften.

Das Traditionsunternehmen setzt bei allen Transport- und Lagergeschäften digitale Medien ein. Anfang 2001 entstand unter dem Dach der Holding die Roehlig Blue-net GmbH, die telematikgestützte Logistiklösungen für alle Röhlig-Gesellschaften entwickelt und spezielle Softwarepakete auch an Dritte vertreibt. Die Tochterfirma passt damit die Warenfluss-Steuerung und den Service den Anforderungen des globalen Marktes mit drastisch verkürzten Liefer- und Lagerintervallen an. Durch den Einsatz moderner Informationstechnologie bietet Röhlig als »One-Stop-Agency« ein universales, integriertes Logistikmanagement und erschließt neue Geschäftsfelder in Wachstums- und Zielmärkten. 2001 waren trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds Zuwächse möglich. Der Umsatz lag bei 394 Mio. Euro. Der Gesamtrohertrag erreichte 55 Mio. Euro.

www.roehlig.de