Gauselmann Gruppe

Führend in der Unterhaltungsautomatenwirtschaft

Die Gauselmann Gruppe ist eine familiengeführte, international agierende Unternehmensgruppe der Unterhaltungs- und Freizeitwirtschaft. Neben der Entwicklung, der Produktion und dem Vertrieb von Unterhaltungsspielgeräten und Geldmanagement-Systemen unterhält der Konzern die Spielstättenkette MERKUR Casino und ist darüber hinaus in den Bereichen Sportwette, Online-Gaming, Kreuzfahrt-Casinos und Spielbanken tätig. 2019 wurde mit weltweit rund 14.000 Mitarbeitern ein voll konsolidierter Umsatz von rund 2,6 Mrd. Euro (2018: 2,4 Mrd. Euro) erzielt, wobei der addierte Umsatz aller Gruppenunternehmen drei Mrd. Euro deutlich übertrifft. Am Standort Deutschland arbeiten 7.000 Beschäftigte. Zum Ende des Geschäftsjahrs 2019 war das Unternehmen in insgesamt 30 Ländern aktiv.

Im Geschäftsbereich Merkur laufen die Entwicklung, die Produktion und der Vertrieb von Spielen und Spielautomaten im In- und Ausland sowie die Entwicklung und Vermarktung von Online-Casino-Lösungen, Online-Spielen und Sportwettplattformen unter dem Dach der adp Gauselmann GmbH zusammen. Außerdem zählen die Entwicklung, die Produktion und der Vertrieb von Geldwechsel- und Zahlungssystemen sowie das Segment Financial Services zu diesem Geschäftsbereich. Der Schwerpunkt der Entwicklung und Fertigung liegt im ostwestfälischen Lübbecke. Die Entwicklung der Spiele erfolgt ansonsten jedoch an 20 Standorten weltweit – von Australien über Europa bis Las Vegas.

Der Geschäftsbereich Spielbetriebe umfasst alle Aktivitäten als Betreiber von Spielstätten und Spielbanken im In- und Ausland sowie als Anbieter von Online-Casinos und Sportwetten in lizenzierten Märkten für Endverbraucher. MERKUR Casino ist mit gut 400 modernen Entertainmentcentern Marktführer im Bereich der Spielstätten in Deutschland, darüber hinaus gibt es 350 Filialen im Ausland.

Das Tochterunternehmen Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt betreibt drei eigene Spielbanken in Halle (Saale), Magdeburg und Leuna-Günthersdorf. Die Gauselmann Gruppe ist zudem an der Spielbank Berlin sowie an der Spielbank Mainz und damit deutschlandweit in insgesamt zehn Spielbanken tätig. Auf hoher See werden unter der Marke CASINO MERKUR MARE Casinos auf Kreuzfahrtschiffen der spanischen Reederei Pullmantur Cruises S.L. und den TUI-Kreuzfahrtschiffen „Mein Schiff 1“ und „Mein Schiff 2“ betrieben.

Die Merkur Sportwetten GmbH bündeltseit 2020 die nationalen und die internationalen Vertriebsgesellschaften in den Kernmärkten Deutschland (unter der Marke XTiP), Österreich und Dänemark (unter der Marke Cashpoint), Belgien (unter der Marke Betcenter) und Polen (unter der Marke Totolotek). Das stationäre Angebot besteht aus eigenen Wettvermittlungsstellen und einem Franchisesystem für Wettshops, Annahmestellen und Shop-in-Shop-Systeme. Die Wettangebote sind auch online und mobil per App abrufbar.

Das Unternehmen bildet aktuell über 250 Auszubildende, dual Studierende und Praktikanten in 21 Berufen aus, darunter seit 2008 auch der branchenspezifische, staatlich anerkannte Beruf „Automatenfachmann/-frau“.

Am 01.01.2016 ebnete die Unternehmerfamilie Gauselmann mit der Gründung der Gauselmann Familienstiftung den Weg in eine langfristige und stabile Zukunft des Konzerns als Arbeitgeber und Wirtschaftsmotor. Die Gauselmann Familienstiftung trifft als Alleingesellschafterin der Gauselmann Gruppe grundlegende strategische Entscheidungen, um den wirtschaftlichen Erfolg zu sichern und die strategische Ausrichtung der Unternehmensgruppe festzulegen.

Den Grundstein des Unternehmens legte der gelernte Fernmelderevisor Paul Gauselmann 1957, als er eine nebenberufliche Tätigkeit als selbständiger Automatenaufsteller begann. 1974 erfindet Paul Gauselmann die moderne Spielstätte: Die erste „Merkur-Spielothek“ wird in Delmenhorst eröffnet. Ein Meilenstein in der Firmengeschichte war 1976 die Entwicklung eines eigenen Spielautomaten, des MERKUR B, der den jungen Aufstellbetrieb von den Automatenherstellern unabhängig machte und den weiteren Aufstieg des Unternehmens begründete. Nur sieben Jahre später erreichte die Gauselmann Gruppe mit 50 % Prozent Marktanteil erstmals ihren Status als Marktführer.

Paul Gauselmann widmet sich seit 53 Jahren mit großem Engagement der Verbandsarbeit. Allein 38 Jahre lenkte er im Vorstand des Verbands der Deutschen Automatenindustrie e.V. (VDAI) die Geschicke der gesamten Automatenbranche und sorgte mit seinem Weitblick dafür, dass die Umsätze der deutschen Spielautomatenhersteller und Automatenaufsteller im Rahmen schwieriger Gesetze kontinuierlich stiegen, so dass sich die Branche zu einem bedeutenden Wirtschaftszweig mit heute über 70.000 Beschäftigten entwickelte.

Bundespräsident Johannes Rau zeichnete Paul Gauselmann für sein umfassendes gesellschaftliches Engagement und für seine unternehmerische Leistung im Zuge der Höherstufung mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aus. Darüber hinaus erhielt er am Unternehmenshauptsitz.die Ehrenbürgerwürde in den Städten Espelkamp und Lübbecke.

Firmenporträt

Ansprechpartner: Mario Hoffmeister (Leiter Kommunikation) | Tel.: 05772/49-281 E-mail: mhoffmeister@gauselmann.de

Adresse: Gauselmann AG | Merkurallee 1-15 | 32339 Espelkamp

Internet: www.gauselmann.de

Aktuelles aus dem Unternehmen: www.gauselmann.de/Presse/